Wer sind wir?

Wer sind wir?

Das Anarchistische Netzwerk Südwest* ist ein Zusammenschluss von libertären bzw. anarchistischen Gruppen und Einzelpersonen aus dem „südwestlichen“ Teil des deutschsprachigen Raumes. Weiterlesen...
Wer sind wir?

Wer sind wir?

Das Anarchistische Netzwerk Südwest* ist ein Zusammenschluss von libertären bzw. anarchistischen Gruppen und Einzelpersonen aus dem „südwestlichen“ Teil des deutschsprachigen Raumes. Weiterlesen...
Wer sind wir?

Wer sind wir?

Das Anarchistische Netzwerk Südwest* ist ein Zusammenschluss von libertären bzw. anarchistischen Gruppen und Einzelpersonen aus dem „südwestlichen“ Teil des deutschsprachigen Raumes. Weiterlesen...

News

Ludwigsburg: Veranstaltungsreihe „Was ist Anarchie“ im Februar und März 2017

Eine Veranstaltungsreihe mit Vorträgen, Filmen, Ausstellung und Party PROJEKT A Film 02.02.2017 – 19:30 Uhr || DemoZ Ludwigsburg – Wilhelmstr. 45/1 Marcel Seehuber und Moritz Springer nehmen in ihrem Dokumentarfilm die politische Idee der Anarchie unter die Lupe und bereisen Europa, um die konkrete Umsetzung dieser Idee in unterschiedlichen Projekten kennenzulernen. Sie sind zu Gast beim „Internationalen Anarchistischen Treffen“ in der Schweiz, besuchen die Anti-Atom-Aktivistin Hanna Poddig und treffen Mitglieder der anarchosyndikalistischen Gewerkschaft „Confederación General del Trabajo“ in Barcelona. Weitere Stationen ihrer Reise sind der zum öffentlichen Park umgestaltete Parkplatz „Parko Narvarinou“ in Athen und das Münchener „Kartoffelkombinat“. Die Filmemacher [&hellip

» Weiterlesen...

Kaiserslautern: Vortrag über Fluchtursachen + Solidaritätsveranstaltung

Wir freuen uns euch am Samstag, den 4.2.17 im Eselsohr – Libertärer Infoladen & Kulturtreff Kaiserslautern zu einem spannenden Abend einladen zu können:  Ab 18 Uhr Vortrag mit Ingar Solty: „Exportweltmeister in Fluchtursachen“ – In Kooperation mit der Rosa Luxemburg Stiftung Rheinland-Pfalz. Ende 2015 waren 63,5 Millionen Menschen auf der Flucht. Was treibt sie an? Warum wagen Tausende die Reise über das Mittelmeer, obgleich dieses schon über 20.000 Flüchtenden das Leben nahm? Kein Mensch flieht freiwillig! Krieg, Armut, Klimaveränderungen und Verfolgung zwingen sie dazu. Ab 20 Uhr Cocktails, Musik und Tanz mit DJ „Roter Achim“ (Latin Grooves and Funky Soulfood) [&hellip

» Weiterlesen...

Kusel: Musik und Politik am 28. Januar

Am 28.1. findet in Kusel eine Veranstaltung unter dem Motto Musik & Politik statt. Zuerst gibt es den Vortrag „Jenseits von Staat, Nation und Kapital – Eine Einführung in den Anarchismus“ (gehalten von der Anarchistischen Initiative Kaiserslautern), danach gibt es ein Konzert mit mehreren Bands. 28.1. // Mehrgenerationenhaus Kusel, Fritz-Wunderlich-Straße 51 // 19 Uhr

» Weiterlesen...

Freiburg: Das Problem heißt Patriarchat! Einige Gedanken zum Fall Maria L. und des rechtspopulistischen Interesses für die Rechte der Frau

Folgender Text ist in der Gai Dao 01/2017 erschienen. Mitte Oktober wurde die junge Freiburger Studentin Maria L. auf dem Heimweg von einer Party der Fachschaft Medizin vergewaltigt und ermordet. Viele Frauen in und um Freiburg haben seitdem größere Angst, insbesondere nach Einbruch der Dunkelheit alleine unterwegs zu sein. In der linken und feministischen Szene wurde nach den beiden Morden darüber diskutiert eine politische Aktion mit Bezug auf die beiden toten Frauen zu organisieren – jedoch entschied man sich aus Rücksicht auf die Wünsche der Familien der Ermordeten dagegen. Stattdessen fand am 25. November im Rahmen des Internationalen Tags zur [&hellip

» Weiterlesen...

Kaiserslautern: Antifaschistischer Freitag mit Vortrag zu „rechten Bewegungen in Deutschland“

Freitag, 16.12., 20:30 Uhr, im Eselsohr – Libertärer Infoladen & Kulturtreff , Pirmasenser Straße 48, KL Über den Vortrag: Der Vortrag soll einen kurzen Überblick über aktuelle rechte Bewegungen und Parteien in Deutschland liefern. Ein Schwerpunkt wird dabei auf den Organisationen der Neuen Rechten und deren Ideologie liegen. Außerdem wird kurz auf die neuen neonazistischen Kleinstparteien eingegangen

» Weiterlesen...

Ludwigsburg: Bitte um Mithilfe bei Recherche zu anarchistischen/selbstverwalteten Projekten in Ludwigsburg

Wir recherchieren gerade zur anarchistischen Vergangenheit Ludwigsburgs und suchen Informationen zu anarchistischen und/oder autonomen, selbstverwalteten Projekten in Ludwigsburg oder im Umkreis von Ludwigsburg. Die entsprechenden Projekte können alles mögliche umfassen: Orte und Räume, Gruppen, öffentliche Aktionen, Zeitungen und Publikationen, Kunst und so weiter. Weißt Du von solchen Projekten, hast Du vielleicht sogar Fotos, Zeitungsausschnitte, die eingescannt und weiterverwendet werden könnten, oder weitere Tipps für die Nachforschung oder eventuell Kontakte zu Personen, die weiterhelfen könnten? Dann würden wir uns gerne mit Dir austauschen, sei es bei einem persönlichen Treffen, per Mail oder auf einem anderen Weg. Unsere e-mail-Adresse kann gerne an [&hellip

» Weiterlesen...

Kaiserslautern: Offenes anarchistisches Treffen am 9. Dezember

9. Dezember um 18 Uhr  /  Eselsohr – libertärer Infoladen & Kulturtreff (Pirmasenser Straße 48, 67655 KL) Interesse an libertären Ideen? Auf der Suche nach antiautoritären Alternativen zum Kapitalismus? Du willst etwas tun gegen Nationalismus, Rassismus und Antisemitismus? Du hast genug von einfachen Antworten und der scheinbaren Alternativlosigkeit? Dich kotzt es an, dass Frauen in vielen Lebensbereichen immer noch benachteiligt werden? Du willst abseits von Parteien und Parlamenten politisch wirken? Du hast genug von Herrschaft und Ausbeutung auf der Arbeit, bei der Ausbildung, im Stadtteil, in der Familie oder in der Schule? Genug davon, dich für Lohnarbeit herzugeben, ohne mitbestimmen [&hellip

» Weiterlesen...

Call for Papers für die Gai Dao an FLTI* (Frauen*, Lesben*, Trans*, Inter*)

Liebe Freund*innen, liebe Gefährt*innen, wie eigentlich immer freut sich die Gai Dao über eure Mitwirkung am Projekt, über Texte, solidarische Kritik oder sonstige Vorschläge. Für diejenigen unter euch, die sie nicht kennen: Die Gai Dao (chin. „einen anderen Weg gehen“) ist das monatlich als Zeitung erscheinende Sprachrohr der Föderation deutschsprachiger Anarchist*innen (FdA). Sie versteht sich als autonomes Projekt, das auch Menschen, Gruppen und Strukturen offensteht, die kein Mitglied der FdA sind, sofern sie die Ideen des Anarchismus und die Prinzipien der FdA unterstützen, gerne auch solidarisch-kritisch. Es ist aber allgemein aufgefallen, dass es viel seltener Beiträge von FLTI*-Autor*innen gibt. Wir [&hellip

» Weiterlesen...

Karlsruhe: Regelmäßige Termine der Libertären Gruppe – eine Übersicht

★ Unser offenes Plenum findet jetzt alle drei Monate statt. Hier können Interessierte kommen, um uns kennen zu lernen und mehr über unsere Aktivitäten zu erfahren. Die kommenden Termine sind der 11. Januar 2017, der 12. April 2017 und der 12. Juli 2017. Beginn ist jeweils um 19 Uhr in der Viktoriastr. 12 (Hinterhaus) in Karlsruhe. ★ Unsere regelmäßige Sendung Radio Ⓐ, die Sendung für libertäre Kultur, Politik und Syndikalismus könnt ihr jeden 2. Sonntag im Monat von 18 bis 20 Uhr im Querfunk, Karlsruhes freiem Radio auf 104,8 MHz hören. Wenn ihr außerhalb des Empfangsbereichs seid, könnt ihr uns auch [&hellip

» Weiterlesen...

Saarbrücken: No IMK 2016 – Nationalismus ist keine Alternative!

Gemeinsame Zuganreisen aus Kaiserslautern, Mainz & Koblenz Aufruf zum antinationalen und antiautoritären Block: Dieses Jahr findet die Innenministerkonferenz (IMK) im November im Saarland statt. Hier treffen sich die Innenminister*innen der Länder und der Bundesinnenminister, um die Schwerpunkte der deutschen Innen- und Sicherheitspolitik festzuschreiben. An den Ergebnissen dieser Konferenz lässt sich ablesen, in welche Richtung sich diese entwickeln wird. In diesem Jahr werden wieder die Themen Migration, Ausbau der Sicherheits- und Überwachungsapparate und die Bekämpfung des islamistischen Terrorismus auf dem Plan stehen. Während dies vielen Menschen angesichts der aktuellen, sich verschärfenden Weltlage und der vorherrschenden Angst vor Terror angemessen erscheinen mag, [&hellip

» Weiterlesen...