Wer sind wir?

Wer sind wir?

Das Anarchistische Netzwerk Südwest* ist ein Zusammenschluss von libertären bzw. anarchistischen Gruppen und Einzelpersonen aus dem „südwestlichen“ Teil des deutschsprachigen Raumes. Weiterlesen...
Wer sind wir?

Wer sind wir?

Das Anarchistische Netzwerk Südwest* ist ein Zusammenschluss von libertären bzw. anarchistischen Gruppen und Einzelpersonen aus dem „südwestlichen“ Teil des deutschsprachigen Raumes. Weiterlesen...
Wer sind wir?

Wer sind wir?

Das Anarchistische Netzwerk Südwest* ist ein Zusammenschluss von libertären bzw. anarchistischen Gruppen und Einzelpersonen aus dem „südwestlichen“ Teil des deutschsprachigen Raumes. Weiterlesen...

Stuttgart Archive

Ludwigsburg: Bitte um Mithilfe bei Recherche zu anarchistischen/selbstverwalteten Projekten in Ludwigsburg

Wir recherchieren gerade zur anarchistischen Vergangenheit Ludwigsburgs und suchen Informationen zu anarchistischen und/oder autonomen, selbstverwalteten Projekten in Ludwigsburg oder im Umkreis von Ludwigsburg. Die entsprechenden Projekte können alles mögliche umfassen: Orte und Räume, Gruppen, öffentliche Aktionen, Zeitungen und Publikationen, Kunst und so weiter. Weißt Du von solchen Projekten, hast Du vielleicht sogar Fotos, Zeitungsausschnitte, die eingescannt und weiterverwendet werden könnten, oder weitere Tipps für die Nachforschung oder eventuell Kontakte zu Personen, die weiterhelfen könnten? Dann würden wir uns gerne mit Dir austauschen, sei es bei einem persönlichen Treffen, per Mail oder auf einem anderen Weg. Unsere e-mail-Adresse kann gerne an [&hellip

Read More…

Stuttgart: Den nationalen Konsens brechen – Proteste gegen den AfD-Bundesparteitag am 30. April

Am 30. April hält die AfD in Stuttgart ihren Bundesprogrammparteitag ab. Beflügelt durch die jüngsten Wahlerfolge will sie in Stuttgart endlich ihr Parteiprogramm verabschieden – vor passender Kulisse: Stuttgart ist mit der homophoben und antifeministischen „Demonstrationen für Alle“ schon in der Vergangenheit ein beliebtes Reiseziel für AfD-AnhängerInnen gewesen. Spätestens seit den Landtagswahlen am 13. März ist deutlich geworden, welche Dimension der Rechtsruck, den wir seit Monaten erleben, mittlerweile erlangt hat. In drei weiteren Landesparlamenten ist mit der selbsternannten „Alternativen für Deutschland“ ab sofort eine offen rassistische Partei mit jeweils zweistelligen Wahlergebnissen vertreten. Damit hat die rassistische, nationalistische und antifeministische Bewegung, [&hellip

Read More…

Zugtreffpunkt Offenburg zu den Protesten gegen die “Demo für alle”

Die nächste homophobe, christlich-fundamentalistische und rechte “Demo für alle” der “besorgten Eltern” in Stuttgart steht an. Und mit ihr auch der Protest dagegen. Wir wollen gemeinsam mit dem Zug nach Stuttgart fahren und uns dem Protest gegen die rückwärtsgewandten Ideen der “Demo für alle” anschließen. Sonntag, 11.10.2015 Treffpunkt: 10 Uhr 30, Gleis 6, Offenburger Bahnhof Abfahrt: 11 Uhr 02 Ankunft Stuttgarter HBf: 12 Uhr 58 Infos: otfr.blogsport.de und prohomo.blogsport.de Anarchistische Initiative Ortenau

Read More…

Zugtreffpunkt Offenburg zu den Protesten gegen die “Demo für alle” in Stuttgart

Die nächste homophobe, christlich-fundamentalistische und rechte „Demo für alle“ der „besorgten Eltern“ in Stuttgart steht an. Und mit ihr auch der Protest dagegen. Wir wollen gemeinsam mit dem Zug nach Stuttgart fahren und uns dem Protest gegen die rückwärtsgewandten Ideen der „Demo für alle“ anschließen. Sonntag, 21.06.2015   Treffpunkt: 9 Uhr 40, Gleis 6, Offenburger Bahnhof Abfahrt: 10 Uhr 02 Ankunft Stuttgarter HBf: 12 Uhr 39 Infos: rechtsruckstoppen.wordpress.com | aabstgt.wordpress.com Anarchistische Initiative Ortenau

Read More…

Antinationaler Block auf der Blockupy-Demonstration am 17.Mai in Stuttgart

Im Rahmen der europaweiten Blockupy-Aktionswoche gegen das europäische Krisenregime und gegen die Zwangsmaßnahmen der Troika wird am 17. Mai eine Demonstration unter dem Motto „macht Europa anders“ in Stuttgart stattfinden. Proteste zum Jahrestag der spanischen 15M Bewegung, Aktionen gegen Rechtspopulismus und gegen den EU-Gipfel in Brüssel am 15. Mai, ein Flüchtlingsmarsch nach Brüssel, sowie diverse lokale Aktionen am 16. Mai gehen den Großdemonstrationen in ganz Deutschland voraus. Die süddeutschlandweite Demonstration in Stuttgart wird durch ein lokales Bündnis verschiedener linker Kräfte organisiert und überregional unterstützt. Libertäre und antinationale Gruppen aus dem Südwesten rufen unter Bezugnahme auf die Kampagne „Nationalismus ist keine [&hellip

Read More…

[Der folgende Text stammt aus dem Jahr 2007. Er wurde im Rahmen der Mobilisierung zum anarchistischen Block der 1. Mai-Demonstration in Strasbourg von der Federation Anarchiste Strasbourg und der (heute nicht mehr existierenden) Antifaschistischen Aktion Offenburg verfasst und veröffentlicht.] Der Erste Mai – Ursprung und Gegenwart – Eine anarchistische Annäherung In vielen Län­dern der Welt wird der 1. Mai als „Tag der Ar­beit“ be­gangen: Volks­feste, Fahr­rad­touren und hoher Al­ko­hol­konsum be­stimmen das Bild. Nur we­nige nehmen an den ri­tua­li­sierten De­mons­tra­tionen der eta­blierten Ge­werk­schaften teil. Kaum je­mand kennt den kämp­fe­ri­schen Ur­sprung des 1. Mai als Kampftag der in­ter­na­tio­nalen Ar­beiter_in­nen­be­we­gung. Ein Blick zu­rück [&hellip

Read More…

Proteste und Konferenz gegen die Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober in Stuttgart

Am 2. und 3. Oktober 2013 finden die jährlichen Feierlichkeiten zum Tag der deutschen Einheit in Stuttgart statt. Auf einem zweitägigen “Bürgerfest für die ganze Familie” (Regierungs-Aufruf zum 3. Okt.) feiern sich Land und Leute selbst. Für uns gibt es hierbei aber rein gar nichts zu bejubeln! Das Anarchistisches Netzwerk Tübingen, die Freie Arbeiterinnen- und Arbeiter- Union Stuttgart, die Libertäre Gruppe Karlsruhe und das Libertäres Bündnis Ludwigsburg (LB)² rufen deshalb zusammen mit anderen antinationalen Gruppen für den 3. Oktober zu einer Demonstration auf. Die Anarchistische Gruppe Freiburg und alert|a Pforzheim organisieren im Anschluss am 4. und 5. Oktober eine antinationale Konferenz in Stuttgart. [&hellip

Read More…